Alle Galeriebilder unten:

Thomas Weinberger

Chickenportrait #15

Frieden

Hidden traces #16

Landschaft mit Laternen

Chickenportrait #33

Aktuelles

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Vernissage: Mittwoch 4. Dezember 2019, 18.30 Uhr

 

Ort: Ausstellungsbrücke

Regierungsviertel, Landhausplatz 1, 3109 St.Pölten

Zugang Haus 1a oder Haus 1, 3. Obergeschoss

 

Begrüßung: Theresia Pumhösel

Einführung: Nina Schedlmayer, Chefredakteurin "morgen"

 

Im Anschluss gibt es einen Imbiss und eine Weinverkostung der ausgezeichneten „Weinhandwerkerei Seyman“ im Pulkautal.

 

Ausstellungsdauer von 05. Dez. 2019 - 05. Feb. 2020

Täglich von 8 - 18 Uhr. Samstag, Sonn- und Feiertag Zugang nur über Haus 1a (beim Portier läuten)

 

Infos: 

https://www.facebook.com/events/749934382189623/ 

http://www.noe.gv.at/noe/Kunst-Kultur/Ausstellungsbruecke.html

 

 

 

KUNDWERK im KORB

 

geigt auf

rhythmisch haarscharf

wo bleibt die dichtung

ohne fragezeichen!

 

In der Art Lounge im Café Korb

Wien 1, Brandstätte 9

am Freitag, 27. März 2020, 19.30

 

LESEPERFORMANCE MIT MUSIK

 

Poetin: Manuela Kurt

Poeten: Martin M. Weinberger, Georg D. Schneider

Solo Violine: Annalisa Virzì

 

www.kundwerk.at– Freie Spende

 

 

 

 

KUNDWERK proudly presents as member of our performance team…

 

…debuting in an exceptional KUNDWERK-performance scheduled for the beautiful month of March 2020…

 

…in an artistic poetical&musical fusion in the moment…

 

Annalisa Virzí !!

KUNDWERK präsentiert stolz als Mitglied unseres Vollzugsteams…

 

…debütierend in einer einzigartigen KUNDWERK-Darbringung geplant für den schönen Monat März 2020…

 

…in einer künstlerischen poetisch-musikalischen Verschmelzung im Moment…

 

Annalisa Virzí !!

KUNDWERK

 

Verslos glücklich,

ungehörig rhythmisch

im TAKTLOS.

 

Wann? SONNTAG, 21. JÄNNER 2018

Uhrzeit? 20 Uhr

Wo? Im Musiklokal TAKTLOS, Dornbacherstraße 107, 1170 Wien

 

Georg D. Schneider

Ayat Molhi

Manuela Kurt

M. M. Weinberg

 

Musica (Oud, Ney):

Galib Stanfel

 

 

Jetzt ist es soweit....KUNDWERK liest wieder....diesmal am FREITAG, 13. Jänner, underground rund um Irritation:

KUNDWERK
Performance mit Bass & Stimme
"Hunde bellen, Karawane zieht weiter..."
Manuela Kurt
Georg David Schneider
Martin M. Weinberger
Dion Hämmerle : elektronik, visuals
Kevin Perner : bass
im XI, Pazmanitengasse 15, 1020, Freitag der 13te Jänner 2012, 20:00 Uhr

Ursula Linder

Manuela Kurt

Georg D. Schneider

Martin M. Weinberger

 

KUNDWERK liest .... um 360° verliebt - es versenken die Möwen ihr Gefieder im Meer.....

Dienstag, 25. Oktober 20:00 Uhr im Pelikanstüberl, Lerchenfelder Gürtel 51, 1160 Wien

Manuela Kurt: Figuren

Mit Fotografien von Michael Kurt.

 

Manuela Kurt hat einen Band veröffentlicht mit dem Titel Figuren. Die Texte ziehen schwarz-weiß auf einem Schachbrett, nach innen oder nach außen, aus dem Bild hinaus oder in das Bild hinein, wunderbar ergänzt von Schwarzweiß-Fotografien Michael Kurts aus Städten, davor oder dahinter.

 

„32 Text-Figuren zwischen lyrischer Prosa und prosaischer Poesie, die als Spiegel wirken, durch den die Leserin, der Leser steigt, um den verborgenen Teil der Wirklichkeit zu erkunden. Themen wie Liebe, Heimat, Verlust, sich verlieren und wiederfinden tauchen auf. Dabei ist aber die Wirklichkeit nur scheinbar wirklich. Denn auf welcher Seite des Spiegels befinden wir uns eigentlich?“ (Manuela Kurt)

 

"Das ist das Welttheater. Das geht nicht weg. Das verschwindet nicht." (aus Figuren gelesen...und immer wieder die Liebe)

 

ISBN 978-3-901015-48-9. € 10,-

 

Kundwerk ist neu im Netz. Wir können aber schon jetzt etwas Ungeheuerliches offenbaren: Kundwerk möchte publizieren die Gedichte in einem Band "Kundwerk" , die Bilder in einem Band "Kundwerk" von Manuela Kurt, Georg D. Schneider und Martin M. Weinberger.

 

Kundwerk hat Pläne für den Oktober: KUNDWERK basst in alle Sinne. Seite um Saite mit Bass und Stimme. Drei Münder: ein Klang. Mit Manuela Kurt, Georg D. Schneider und Martin M. Weinberger sowie Kevin Perner.